Unsere Vergangenheit

Gestern & Heute

01.

1934 – 1935

Gegründet wurde der Chorverband Rhein-Sieg (bis 2006 Sängerkreis Rhein-Sieg) im Jahre 1934 als Sängerkreis 19 Siegkreis. Christian Klefisch aus Troisdorf leitete als Sängerkreisführer die Amtsgeschäfte.

27. Oktober 1935
Erster Höhepunkt des Sängerkreises war das Wertungssingen im Saal des Hotel Stern in Siegburg. Auf Anordnung des Gauführers wurde bestimmt, dass das Marschlied „Des Morgens zwischen drein und vieren“ als Pflichtlied einstudiert und für den Sängertag 1937 von jedem Chor auswendig zu singen ist.

02.

1939 – 1956

1939 – erste Bestandsaufnahme der Chöre des Kreises
99 Männerchöre, keine Frauen-, Gemischte sowie Kinder- und Jugendchöre. Sängerzahl: 2654

1948
Kreisvorsitzender: Josef Grommes,

30. Mai 1948
Erste Versammlung des Sängerkreises Siegkreis nach dem Krieg im Servatiushaus in Siegburg.
Bestandsmeldung: 29 Männerchöre mit 1615 Sänger im gesamten Kreis.

26. Oktober 1948
Beitritt in den Deutschen Sängerbund.

30. Oktober 1948
Teilnahme am ersten ordentlichen Sängertag des Sängerbundes Nordrhein-Westfalen.

1949
Kreisvorsitzender J. Weidenbrück 1949 – 1956.

1956
Kreisvorsitzender: J. Pohle.

1956
Kreisvorsitzender Karl Bloch, 1956 – 1961.

03.

1958 -1997

Im Jubiläumsjahr 1958 – „25 Jahre Sängerkreis Sieg“ – waren dem Kreis 94 Chöre angeschlossen. 84 Männerchöre, 4 Frauenchöre, 5 gemischte Chöre und 1 Kinderchor/Jugendchor mit 3260 Sänger, davon 141 Sängerinnen und 95 Kinder und jugendliche Sänger.

1961
Kreisvorsitzender: Barthel Winterscheidt 1961 – 1979.

Der Bonn-Siegburger Raum wird neu geordnet. Ab 3. Dezember 1974 ist es offiziell. Es entstehen der „Sängerkreis Bonn und Umgebung“ und der „Sängerkreis Rhein-Sieg“

1978 
wurde aus Anlass des 125. Geburtsjahres des in Siegburg geborenen Komponisten Engelbert Humperdinck eine Auszeichnung geschaffen: „Für Verdienste um den Chorgesang“ die Engelbert-Humperdinck-Plakette. Stifter sind die Stadt Siegburg, der Rhein-Siegkreis und der Sängerkreis Rhein-Sieg.

1979
Kreisvorsitzender 1979 – 1984

50 Jahre Sängerkreis Rhein-Sieg wurde 1984 ganz groß gefeiert.
127 Chöre zählt der Sängerkreis. 95 Männerchöre, 12 Frauenchöre, 10 Gemischte Chöre, 10 Kinder-und Jugendchöre mit 3692 Sänger, 601 Sängerinnen, 464 Kinder/Jugendliche Sänger (Gesamt 4757)

1985
Kreisvorsitzender: Günter Bräuner 1985 – 1997

21. bis 23. April 1989
 Sängertag des Chorverbandes Nordrhein-Westfalen in Siegburg. Ausrichter ist der Sängerkreis Rhein-Sieg.

1997
Kreisvorsitzende: Sibille Miesen-Schulz.

03.

2002 – 2016

11. -13. Oktober 2002 
Beiratssitzung des Chorverbandes Nordrhein-Westfalen.
Tagungsstätte: Hotel Seminaris und Kursaal in Bad Honnef.
Zahlreiche Seminare, Schulungen und Leistungssingen fanden in dem Jahr statt.
2002 – 126 Chöre davon 89 Männerchöre, 16 Frauenchöre, 18 Gemischte Chöre, 10 Kinder/Jugendchöre mit 3157 Sängern, 959 Sängerinnen, 219 Kinder/Jugendliche Sänger (Ges. 4553)

Namensänderung von Sängerkreis Rhein-Sieg in Chorverband Rhein-Sieg: 
Beschluss beim Sängertag am 23. November 2006.
Zu den Aktivitäten des Kreisverbandes zählen Seminare, Schulungen und Leistungssingen.

2009 feierte der Chorverband Rhein-Sieg 1934 e.V. sein 75-jähriges Bestehen.
Bei einer Matinee am 20. September im Stadtmuseum Siegburg konnte der Vorstand zahlreiche Ehrengäste begrüßen u.a. den Regierungspräsidenten Hans-Peter Lindlahr, Landrat Frithjof Kühn, und den Präsidenten des Chorverbandes NRW Hermann Otto. Abordnungen der Chöre des Kreisverbandes und Jubiläumschöre zählten zu den Festgästen. Als Präsent erhielten die Gäste eine CD mit Beiträgen von 14 Chören aus dem Chorverband Rhein-Sieg.

Dem Chorverband Rhein-Sieg gehören nach der Bestandserhebung 2012 an:
72 Männerchöre , 14 Frauenchöre, 21 Gemischte Chöre, 6 Kinder/Jugendchöre, sowie 2 Instrumentalgruppen in diesen Chören. Die gesamt Sängerzahl: 3485, davon 2301 Männer, 940 Frauen und 244 Kinder und Jugendliche.
Der Sängerrückgang bezieht sich in erster Linie im Bereich der Männerchöre.

Zukunftsperspektiven

Es gilt allen zu danken

Projekte des Chorverbandes in Bezug auf Nachwuchsförderung beginnt bereits bei den Kleinkindern.

  • „Toni im Liedergarten“ wird vom Chorverband NRW gefördert.
  • „Felix“ im Kindergarten vom DCV ist in unserem Verband sehr erfolgreich und weist nach mehr als 12 Jahren die ersten Erfolge auf.
  • „Die Carusos“, ein weiterführendes Projekt läuft seit 2013.

Es gilt all denen zu danken, die den Aufbau des Chorverbandes bis zum heutigen Tage durch Tatkraft und persönlichen Einsatz garantiert haben.

Möge uns die stets bereichernde und versöhnende Kraft der Musik auch in die Zukunft begleiten.

Scroll to Top
X